Tom Astor & friends: "Duette"
Songs mit ganz besonderen Freunden
 

 

 

Emmylou Harris
THE LAST TIME

Tom Astor & Emmylou Harris
Tom Astor & Emmylou Harris

Die aus Birmingham/Alabama stammende Künstlerin begann ihre Karriere in den Kaffeehäusern der Hauptstadt Washington, wo sie u.a. .den visionären Gram Parsons traf, der sie überredete, nach Los Angeles zu kommen. Ergebnis war u.a. das "Kult-Album" "Grievous Angel". nach Parsons' Tod und einer Auszeit kam sien ach Nashville und startete mit dem Album "Pieces Of The Sky" ihre beeindruckende Solo-Karriere, die gespickt ist mit Hits aber auch mit immer neuen musikalischen Wendungen. Ob Folk, Rock, Bluegrass, Honky Tonk - Emmylou Harris verknüpfte all das auf der Basis traditioneller Country Music miteinander. Von ihrer "Hot Band", der u.a. Albert Lee, Ricky Skaggs, Rodney Crowell und Tony Brown angehörten, spricht man heute noch. Unvergessen ihre Hits wie "Amarillo", "To Daddy", "One Of These Days", "Two More Bottles Of Wine", "Beneath Still Waters", "In My Dreams", "We Believe In Happy Endings" oder ihre Aufnahmen mit Dolly Parton & Linda Ronstadt. Ihr Duett-Album mit Mark Knopfler "All The Roadrunning" war in Deutschland 2006 viele Wochen hoch in den Charts.